12 Experten-Ratschläge von deutschen Online Marketing Spezialisten

Online Marketing ist ein fieser Dschungel. 

Darum habe ich für dich Experten aus den verschiedenen Online Marketing Disziplinen befragt. 

Sie geben dir hier ihren besten Rat:

Copywriting & Storytelling

Mario Burgard

"Wenn du nochmals beginnen müsstest, mit Copywriting lernen, was würdest du anders tun?"

"Ganz ehrlich? Bei der Frage fällt mir keine Antwort ein. Ich sage dir auch wieso:

Als ich angefangen habe, mit Copywriting, war ich auf absolutem Neuland. Ich wusste überhaupt nicht, dass man wirklich echt mit Schreiben Geld verdienen könnte. Mal abgesehen von Starautoren wie Stephen King oder Joanne K. Rowling.

Deshalb habe ich von Beginn an eins getan: Auf die Empfehlungen der Profis zu hören.

Und eine der wichtigsten Empfehlungen überhaupt war: Schreib, Schreib, Schreib. Such dir Werbeklassiker und schreibe sie handschriftlich ab. Mindestens einen in der Woche.

Noch einmal ganz offen: Ich würde NICHTS anders machen, denn ich war sofort erfolgreich. Kurz nach meiner Ausbildung hatte ich meinen ersten direkten Erfolg als Verkaufstexter.

Das lag daran, dass ich wirklich alles gemacht habe, was mir die Pros in meiner Zunft geraten hatten. Lese alles zu dem Thema, besuche die Trainings der A-List Copywriter und schreib, was das Zeug hält."

mario burgard

Du findest Mario auf LinkedIn und Youtube und seine Werbetexte die sofort verkaufen ist eines seiner beliebtesten Bücher. 


Frage an Madita Schäkel

„Was ist dein bester Geheimtipp für Anfänger im Bereich Copywriting?“

„Ich würde sagen, wenn du noch am Anfang im Bereich Copywriting stehst, achte darauf, was dich zum Weiterlesen, Klicken und Kaufen bringt. Was genau ist das? Wenn wir da einmal drauf achten, dann werden wir uns darüber klar, was die Hooks und Aussagen sind, die uns überzeugen.

Meistens ist es eine ganz spezifische Sache. Vielleicht etwas, das wir unbedingt wollen. Etwas, was uns neugierig macht. Etwas, was du dir erhoffst. Studiere da auch gerne mal Online-Magazine wie Vanity Fair oder Cosmopolitan – die machen einen richtig guten Job, was Hooks betrifft.

Wenn du dich dafür entscheidest, einen Artikel zu lesen: warum? Was erhoffst du dir? Wenn du eine E-Mail öffnest: Was hat sich dazu gebracht? Warum hast du diese Mail nicht ignoriert? Warum hast du die Salespage gelesen und dann gekauft? Oder genauso hilfreich: Warum hast du vielleicht auch nicht gekauft?

Und dann mach dir klar, dass du um Copywriting immer 3 Zutaten brauchst, wenn Conversions dein Ziel sind: Ein attraktives Ergebnis/Versprechen, Glaubwürdigkeit und Aufmerksamkeit. Wenn du diese 3 Dinge hast, wirst du Menschen überzeugen.„

Madita schaekel

Du findest Madita auf Facebook und Instagram. Auf der Website mit Blog von Madita findest du weitere hilfreiche Beiträge und Angebote für dein Copywriting.


Frage an Stephan Park

„Was ist dein bester Geheimtipp für Anfänger im Bereich Copywriting?“

"Bevor du deinen Text veröffentlichst, lies ihn LAUT vor. Kannst du den Text schnell und flüssig, ohne Versprecher, lesen? 

JA? Veröffentliche den Text.

NEIN? Arbeite am Text weiter, bis du dich nicht mehr beim LAUT LESEN versprichst."

stephan park

Stephan ist LINKEDIN IMPERATOR®. Mehr von ihm auf seinen beiden Websites quotenchinese.com und linkedInimperator.com


Frage an Miriam Betancourt

„Was ist dein bester Geheimtipp für Anfänger im Bereich Copywriting?“

"Im Onlinebusiness geht es nicht darum, einfach schöne Texte zu schreiben. Das bringt uns nämlich nicht wirklich weiter. Es geht darum zu erforschen, warum Menschen ein Produkt kaufen oder eben nicht.

Die Bedenken schaue ich mir ganz genau an und versuche sie dann mit dem Text aufzulösen. Denn nur dann haben wir Texte, die schön und profitabel sind."

miriam betancourt

Du findest Miriam auf Facebook, LinkedIn und Instagram. Und ihr ganzes Angebot auf miriam-betancourt.de

Kostenloser Mini-Kurs

Dein Kundenbringer-Webauftritt in wenigen Tagen erstellt

Erfahre
  • Welche Inhalte du brauchst, um unwiderstehlich anziehend zu sein für deine perfekten Kunden
  • Wie du automatisch nachfasst, vertrauen aufbaust und verkaufst
  • Wie du in wenigen Tagen eine Kundenbringer-Webseite erstellst (ohne Technik-Ärger)
  • QUIZ: Welches Tool funktioniert am besten für dich und dein Unternehmen?
Abonniere den Newsletter und erhalte sofort Zugriff
jetzt starten
Kein Spam. Ich versende nur wertvolle Inhalte. Du kannst dich in jeder E-Mail mit einem Klick abmelden

Frage an Florian Hommeyer

„Was ist dein bester Storytelling-Geheimtipp für Anfänger?“

"Mein bester Geheimtipp für Anfänger?

Lass den ganzen Bullshit sein und erzähle deinem besten Freund von der brandheißen Neuigkeit."

florian hommeyer

Florian ist auf LinkedIn und Youtube und sein ganzes Angebot auf florianhommeyer.com


Frage an Iris Seng:

"Was ist dein bester Storytelling-Geheimtipp?"

"Hol die Power aus deiner biografischen Heldinnenstory.

Finde dein Warum und deine Mission in deiner persönlichen Geschichte und werde mit deiner Brandstory einzigartig sichtbar."

iris seng

Iris unterstützt Frauen mit biografischem Storytelling, ihr Warum zu finden, die Power aus ihrer Story zu holen, ihre Brandstory zu entwickeln und im Markt einzigartig sichtbar zu werden. 
Du findest Iris auf Facebook und Instagram und das ganze Angebot auf irisseng.com


Frage an Alex Tropmann

„Wenn du nochmals beginnen müsstest, mit Copywriting lernen, was würdest du anders tun?“

"Beginne mit der wichtigsten Säule des Werbetextens.

Ohne diese Säule kannst du deinen Text schreddern und danach verbrennen.

Ohne diese Säule ist dein Werbetext wie ein ungebetener Klinkenputzer, der den Kunden von dem ablenkt, was er eigentlich tun möchte.

Wenn die Säule deinen Werbetext aber stützt, kannst du selbst mit einem schlechten Text besser abschneiden und mehr verkaufen, als der Experte mit einem perfekten Werbebrief.

Dank dieser Säule konnte David Ogilvy seinen legendären Rolls-Royce Werbebrief schreiben.

Oder John Caples mit seinem Piano Meisterstück unsterblich werden.

Oder William Bernbach seinen „Think Small.“ Geniestreich spielen.

Und wie heißt diese Säule?

Es ist das Collier-Prinzip:

„Steig immer in das Gespräch ein, dass bereits im Kopf deines Kunden stattfindet.“

Mit anderen Worten:

Du musst in die Welt deines Kunden eintauchen. Du musst wissen, welche Probleme er tagsüber versucht zu lösen und über welche Pläne und Träume er beim Frühstück sinniert.

Um es mit den Worten von Dan Kennedy zu sagen:

„To persuade someone, to motivate someone, to sell someone, you really need to understand that person.“

Kenne deinen Kunden.

Wenn du das tust, kommst du an die mächtigste Waffe im Werbetexten ran:

Das Verlangen deines Kunden.

Ohne ein Verlangen ist das Werbetexten wie eine Schießerei, bei der du mit Platzpatronen um dich ballerst.

Egal wie oft du das Ziel triffst - es dringt nicht zu ihm durch.

Genauso wirkungslos ist ein Werbetext, der ohne das richtige Verlangen beim Kunden landet.

Wie Eugene Schwartz in Breakthtrough Advertising schreibt:

„This is the copywriter's job: not to create this mass desire - but to channel and direct it.“

Für dich heißt das also:

Bevor du lernst, wie du Überschriften schreibst, die Kunden wie ein Magnet anziehen, bevor du lernst, wie du Menschen dazu bringst dir alles zu glauben, was du ihnen sagst oder bevor du lernst, wie du einen Text schreibst, der deinen Kunden so fasziniert, dass er ihn nicht weglegen kann bis er den letzten Satz gelesen hat – lerne erst deinen Kunden kennen.

Dann weißt du, wo sein Verlangen schlummert.

Und seine Moneten liegen."

alex tropmann

Alex schreibt auf contentrevolution.de. Er zeigt dir, wie du unsterbliche Texte schreibst und deine Kunden wie ein Magnet anziehst.


Social Media Marketing

Frage an Birgit Schultz

„Was ist dein wichtigster Ratschlag für Selbstständige die gerade starten mit Social Media Marketing?“

"Mein wichtigster Rat ist mit zwei meiner "Sprüche" kurz zusammen gefasst: Erstens: Lege nie alle Eier in einen Korb aber tanze auch nicht auf allen Social Media Hochzeiten. Und zweitens: Mit der Murmeltiertaktik ist noch niemand erfolgreich geworden.

Was heißt das? Verlasse Dich nicht auf einen einzelnen Social Media Kanal aber versuche auch nicht, auf mehr als dreien präsent zu sein - das ist auch mit Tools und guter Planung kaum zu schaffen und führt dann nämlich zum zweiten Spruch: Wer nur alle paar Wochen mal den Kopf aus dem Sand steckt, der wird es schwer haben, bekannt zu werden und Vertrauen aufzubauen - und darum geht es im organischen Social Media Marketing in erster Linie."

birgit schultz

Du findest Birgit auf Facebook und LinkedIn und auf marketing-zauber.de


Google Ads

Frage an Alexandra Sackmann

„Welchen verheerenden Anfänger-Fehler sollte man unbedingt vermeiden im Online Marketing. Und was kann man stattdessen tun?“

"Einer der häufigsten Fehler, den ich immer wieder sehe ist, dass Neueinsteiger viel Geld mit Google Ads verbrennen, ohne das sie vorher abgeklärt haben, ob sie überhaupt eine Chance haben mit dem veranschlagten Budget…" 

Mehr Informationen dazu in ihrem Video: Lohnt sich Google Ads?

Alexandra sackmann

Du findest Alexandra auf LinkedIn, Youtube und auf ihrer Website


Suchmaschinenoptimierung

Frage an Jane von Klee

„Was ist der häufigste Fehler den man vermeiden muss, wenn man als Selbstständiger mit Suchmaschinenoptimierung sichtbar werden möchte?“

"Der häufigste Fehler, den ich bei SEO-Anfänger:innen beobachte, ist, dass sie sich in Kleinigkeiten verlieren. Sie lesen unendlich viele Blogartikel zum Thema, kommen vom Hundertsten ins Tausendste und bekommen genau dadurch den Eindruck, SEO sei ein unüberwindbarer Berg, ein Buch mit sieben Siegeln. Dann können zwei Dinge passieren: Entweder sie fallen in eine Schockstarre und machen gar nichts. Oder sie halten sich tagelang daran auf, an der Technik ihrer Seite zu schrauben oder auf Teufel komm raus irgendwelche Keywords in ihre Texte zu pferchen.

Was für den Anfang wichtiger ist als alles andere, sind gute Inhalte. Gute Inhalte sind die, die Deine Kund:innen dort abholen, wo sie gerade stehen und in irgendeiner Form nützlich für sie sind. Mein Rat ist deshalb: Sprich mit Deinen Kundinnen und Kunden darüber, welche Fragen sie zu Deinem Thema haben oder vor welchen Problemen sie gerade stehen. Schreib dann Blogartikel, die genau auf diese Fragen und Probleme eingehen. Alles andere darf später nach und nach folgen."

Im SEO-Glossar von Jane findest du alle Grundbegriffe für Laien verständlich erklärt.

jane von klee

Mehr von Jane auf ihrer Website janevonklee.de und LinkedIn


Online Business

Frage an Jyotima Flak

„Was würdest du anders tun, wenn du dein Online Business heute neu starten müsstest?“

"Liebe Rita, du hast mich gefragt, was ich tun würde wenn ich mein Onlinebusiness heute nochmal neu starten würde.

Da ich bereits 2011 mit meinem Blog begonnen habe, gehöre ich zu den "Urgesteinen des Onlinebusiness“, Lach!

Damals gab es noch gar nicht viel Wissen über das ganze Thema. Alles war aus dem U.S. amerikanischen Markt und nagelneu! Deshalb habe ich womöglich mehrere Jahre länger gebraucht, bis bei mir der Knoten so richtig geplatzt ist.

3 Erfolgsbooster:

  • Seitdem ich auf den Punkt Kurse und Inhalte erstelle, läuft es!
  • Seitdem ich rot in meinem Branding habe, läuft es!
  • Seitdem ich den Slogan "Sei ein Leuchtturm, kein Teelicht!®“ habe, läuft es."
JYotima Elbe  119 portrait Ballons

Hol dir die 44 Möglichkeiten sichtbar zu werden bei Eintrag auf: www.jyotimaflak.com

Komm in die "Sei ein Leuchtturm Community" für Selbstständige:  www.jyotimaflak.com/gruppe


Frage an Katharina Lewald

„Was würdest du anders tun, wenn du nochmals damit beginnen müsstest dein Online Business aufzubauen?“

"Was ich anders machen würde … 

Mit meinem heutigen Wissen hätte ich wahrscheinlich früher angefangen meine "Coaching-Skills" besser auszubilden. Heute kann ich durch gezielte Fragestellungen schnell herausfinden, wo es bei meinen KundInnen noch "hakt"

Doch ich wünschte, ich hätte schon früher ein paar Techniken gelernt, um beispielsweise Mindset-Blockaden aufzudecken. Davon abgesehen hätte ich auch früher angefangen mein Team aufzubauen.​"

katharina lewald

Mehr von Katharina auf katharina-lewald.de


Kostenloser Mini-Kurs

Dein Kundenbringer-Webauftritt in wenigen Tagen erstellt

Erfahre
  • Welche Inhalte du brauchst, um unwiderstehlich anziehend zu sein für deine perfekten Kunden
  • Wie du automatisch nachfasst, vertrauen aufbaust und verkaufst
  • Wie du in wenigen Tagen eine Kundenbringer-Webseite erstellst (ohne Technik-Ärger)
  • QUIZ: Welches Tool funktioniert am besten für dich und dein Unternehmen?
Abonniere den Newsletter und erhalte sofort Zugriff
jetzt starten
Kein Spam. Ich versende nur wertvolle Inhalte. Du kannst dich in jeder E-Mail mit einem Klick abmelden

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?